Du wurdest geghostet? Super!

Die Geister, die ich nicht rief

Der aus dem Englischen übernommene Begriff „ghosten“ meint den unangekündigten einseitigen Kontaktabbruch, insbesondere in einer Dating-Situation. Derjenige, der sich plötzlich nicht mehr meldet und auf Nachrichten nicht reagiert, wird dadurch für sein Gegenüber zum „Geist“. Dieses Verhalten ist mittlerweile so verbreitet, dass das Wort „ghosting“ in mehrere englischsprachige Wörterbücher aufgenommen wurde. Der Duden wird wahrscheinlich bald nachziehen.

Vielleicht hast du das auch schon erlebt: Du hast einen Mann kennengelernt, den du sympathisch und interessant findest. Ihr schreibt euch eine Weile, vielleicht habt ihr euch auch getroffen. Doch plötzlich hörst du nichts mehr von ihm. Auf Textnachrichten bekommst du keine Antwort. Und er geht auch nicht ans Telefon. Vielleicht hat er deine Nummer sogar blockiert.

Du verstehst die Welt nicht mehr! Es lief doch so gut zwischen euch! Hat er nicht gerade noch von eurem nächsten Treffen gesprochen? Was ist bloß passiert? Hast du etwas gesagt oder getan, das ihn verärgert hat?

Die meisten Menschen, die geghostet werden, stellen sich diese und viele weitere Fragen – ohne jemals Antworten zu erhalten. Oft reagieren sie mit Selbstzweifeln auf den Kontaktabbruch und suchen die „Schuld“ dafür bei sich. Ich möchte dir eine andere Perspektive auf Ghosting-Erfahrungen vorschlagen: Dankbarkeit.

Geghostet? Sei dankbar!

Warum kannst du dankbar sein, dass du geghostet wurdest? Ganz einfach: Ein Mann, der plötzlich den Kontakt zu dir abbricht, ist definitiv nicht der Richtige für dich! Und er war es auch nie. Dieser Mann hat dir durch sein Verschwinden gezeigt, dass er nicht bereit ist für eine bewusste Beziehung, nicht reif genug für offene und ehrliche Kommunikation und nicht empathisch genug, um achtsam mit den Gefühlen anderer umzugehen.

Mit einem Mann, der sich so verhält, hättest du keine dauerhafte glückliche Beziehung geführt. Deshalb kannst du dankbar sein, dass du nicht noch mehr Zeit, Energie und Gefühle in ihn investiert hast. Jetzt bist du frei für einen Mann, der echtes Interesse an dir hat, dich mit Respekt behandelt und dich zu schätzen weiß.

Gib dir ein paar Tage, um das Ghosting zu verarbeiten. Lösche alle alten Nachrichten von dem „Geist“, und entferne seine Nummer oder sein Dating-Profil aus deiner Kontaktliste. Und dann stürz dich mit neuem Elan ins Dating-Leben!

Denn ich kann dir versprechen, dein zukünftiger Mann wird dich niemals ghosten.

Buche 60 Minuten
1:1-Coaching