Setzt du Grenzen beim Dating?

Wie in anderen Lebensbereichen ist es auch beim Dating wichtig, deine Grenzen zu kennen und zu kommunizieren. Einem Mann nein zu sagen, der dir nicht gefällt, ist einfach. Doch wie sieht es aus, wenn du jemanden attraktiv findest und hoffst, dass mehr aus euch wird? Stehst du dann immer noch konsequent zu deinen Grenzen?

Wann kommt es zu Grenzüberschreitungen?

Oft lassen Frauen Grenzüberschreitungen zu, wenn ein Mann es ihnen besonders angetan hat. Vielleicht ist er äußerlich genau ihr Typ. Oder er ist sehr charmant und charismatisch. Oder er passt in ihre Idealvorstellung, weil er bestimmte Kriterien erfüllt, die sie sich bei einem Partner wünschen.

Die eigenen Grenzen nicht mehr zu achten, fängt oft im Kleinen an. Es kann zum Beispiel sein, dass der Mann dich auf der Dating-App nach deiner Telefonnummer fragt. Eigentlich gibst du niemandem deine Nummer, bevor du ihn persönlich getroffen hast. Doch bei ihm machst du eine Ausnahme, weil er so nett ist und du ihn nicht vor den Kopf stoßen willst.

Oder vielleicht schlägt deine neue Bekanntschaft für euer erstes Date seine Wohnung als Treffpunkt vor. Eigentlich gehst du nicht zu einem völlig Fremden nach Hause. Doch bei ihm machst du eine Ausnahme.

Oder dein Date nähert sich dir körperlich mehr, als dir lieb ist. Doch obwohl du dich unwohl dabei fühlst und ihn eigentlich erst besser kennenlernen möchtest, machst du eine Ausnahme und lässt dir nichts anmerken. Schließlich zeigt seine Annäherung, dass er dich mag. Oder?

Warum sind Grenzüberschreitungen ein Problem?

Grenzüberschreitungen sind aus mehreren Gründen ein Problem. Denk mal an vergangene Situationen, in denen du deine Grenzen nicht kommuniziert und etwas mitgemacht hast, das nicht im Einklang mit deinem Gefühl oder deinen Überzeugungen war. Wie ging es dir damit?

Wahrscheinlich hast du dich dabei unwohl gefühlt. Vielleicht hast du dir hinterher auch Vorwürfe gemacht, dass du dir selbst nicht treu geblieben bist. Denn meist hinterlässt es einen bitteren Nachgeschmack, wenn wir unsere Grenzen überschreiten (lassen).

Hinzu kommt, dass du nicht authentisch bist, wenn du deine Grenzen verschweigst. In einer Dating-Situation bedeutet das, der andere lernt dein wahres Ich gar nicht kennen. Stattdessen sieht er eine Version von dir, die du ihm im Grunde vorspielst – wie wenn du beim ersten Date zu ihm nach Hause gehst, obwohl es dir eigentlich widerstrebt. Doch wenn du einen Partner finden möchtest, der dich so liebt, wie du bist, musst du ihm dein wahres Ich zeigen – mit deinen Grenzen!

Grenzen als Filter

Grenzen sind ein wichtiger Filter im Dating-Prozess! Der richtige Mann für dich wird deine Grenzen respektieren. Wenn du ihm sagst, du gibst ihm deine Nummer gern, wenn ihr euch getroffen habt, bis dahin möchtest du über die Dating-App kommunizieren, sagt er OK. Wenn du seine Einladung zum ersten Date in seiner Wohnung ablehnst und stattdessen ein Café vorschlägst, sagt er OK. Wenn er sich körperlich annähert, und du erklärst, du möchtest ihn erst besser kennenlernen, sagt er OK.

Nur du bestimmst, wo deine Grenzen liegen! Und ein Mann, der deine Grenzen nicht achtet, sie ins Lächerliche zieht oder dich als überempfindlich darstellt, ist definitiv nicht dein Mr. Right. Er darf gerne weiterziehen, und du tust dasselbe.

Auch deshalb ist es wichtig, deine Grenzen konsequent zu kommunizieren. Nur so bleibst du dir selbst treu und kannst einen Partner finden, der deine Gefühle und Bedürfnisse ernst nimmt und respektiert.

Fällt es dir schwer, Grenzen zu setzen? Findest du dich oft in Dating-Situationen wieder, die dir nicht guttun? Das kannst du ändern! In meinem Coaching lernst du, bewusst und selbstsicher zu daten, um den Mann anzuziehen, der wirklich zu dir passt!

Buche 60 Minuten
1:1-Coaching