Wie es sich anfühlt, wenn es passt – Teil 1

In der frühen Dating-Phase liegt unser Fokus meist darauf, jemanden kennenzulernen, der uns gefällt. Und dann hoffen wir, dass er unser Interesse erwidert. Dafür versuchen wir, seine Aufmerksamkeit zu gewinnen und uns von unserer besten Seite zu zeigen.

Vielleicht lassen wir alle Gespräche mit unserem Schwarm Revue passieren. Wir analysieren, was er wohl mit dieser oder jener Aussage gemeint hat. Wir fragen uns, ob wir in einer bestimmten Situation richtig reagiert habe, und überlegen, ob wir zu kühl oder zu enthusiastisch waren.

Es ist nicht so kompliziert

Die Wahrheit ist, wenn es passt, ist es nicht so kompliziert! Bei einem Mann, der echtes Interesse an dir hat, musst du dich nicht ständig fragen, wie er zu dir steht, denn du wirst es merken: Er meldet sich, er stellt dir Fragen, um dich besser kennenzulernen, und er will dich treffen.

Du musst den Kontakt nicht krampfhaft aufrechterhalten, indem du Gründe erfindest, ihm zu schreiben. Wenn es passt, ist die Kommunikation im Fluss und fühlt sich natürlich an.

Positive vs. negative Zeichen in der Frühphase

Eines der wichtigsten positiven Zeichen in der frühen Dating-Phase ist, dass du dich entspannt fühlst und du selbst sein kannst. Du überlegst nicht lange, was du sagen sollst, sondern unterhältst dich mit dem Mann wie mit einem Freund. Und da er sich regelmäßig meldet, kannst du dich zurücklehnen und mit einem guten Gefühl auf seine nächste Nachricht warten.

Wenn du dagegen ständig angespannt und verunsichert bist, ist das kein gutes Zeichen. Vielleicht lässt er immer wieder tagelang nichts von sich hören und erzählt dir dann, er war so „busy“ bei der Arbeit, sein Bruder kam zu Besuch oder sein Hund hatte Schnupfen. Doch ein Mann, der begeistert von dir ist und dich erobern will, meldet sich, egal, wie viel er um die Ohren hat.

Wenn du den Eindruck hast, dass er „nicht aus dem Quark kommt“, weil euer Kontakt sporadisch bleibt und er keine Treffen vorschlägt, solltest du dieses Gefühl ernst nehmen. Das fehlende Engagement eines Mannes ist kein Signal für dich, mehr zu tun. Im Gegenteil! Sieh sein Verhalten als das, was es ist: mangelndes Interesse.

Konzentriere dich auf sein Engagement

Mein bester Dating-Tipp für die Anfangsphase ist: Konzentriere dich darauf, wie engagiert der Mann ist! Oft erlebe ich, dass Frauen sich fast ausschließlich darauf fokussieren, wie attraktiv, interessant oder beeindruckend sie einen Mann finden. Sobald sie „Feuer gefangen“ haben, stecken sie all ihre Energie in diesen Kontakt, in der Hoffnung, dass der Mann sich für sie entscheidet, auch wenn er ihnen ganz offensichtlich nicht dasselbe Interesse entgegenbringt. Das Ergebnis sind Herzschmerz und der Verlust wertvoller Zeit.

Denn je länger du die falschen Männer datest, desto länger dauert es, bis du deinen Mr. Right triffst! Also sortiere Kandidaten, die von Anfang an wenig Engagement zeigen, konsequent aus, und gib denen eine Chance, die sich um dich bemühen.

Fazit

Letztlich ist es so: Männer tun, was sie wollen. Wenn ein Mann sich bei dir melden will, schreibt er dir. Wenn er dich sehen will, fragt er dich nach einem Date. Und wenn das alles nicht passiert, dann brauchst du nicht lange zu überlegen, warum. Die Antwort ist klar: Er will es nicht. Er hat andere Prioritäten. Der Kontakt mit dir ist ihm nicht so wichtig. Es klingt vielleicht hart, doch je eher du das verstehst, desto schneller kannst du dich von diesem Mann lösen und bist frei für jemanden, der dich zu schätzen weiß!

Der richtige Mann für dich wird dir das Gefühl geben, wichtig und besonders zu sein! Und der Kontakt mit ihm wird sich entspannt und natürlich anfühlen. Wenn du dich darauf konzentrierst, kannst du mit Klarheit und Leichtigkeit daten und Männer, die deine Zeit nicht wert sind, ganz selbstverständlich aussortieren.

In meinem Coaching-Programm „Date Like A Boss“ lernst du, selbstbewusst und zielgerichtet zu daten, um deinen Mr. Right anzuziehen! Nimm deinen Dating-Erfolg jetzt in die Hand!

Buche 60 Minuten
1:1-Coaching